Die Herausforderungen in der Bahnbranche bleiben immens. Der Deutschlandtakt als visionärer Zielfahrplan soll dazu beitragen, die Bahn zum Verkehrsmittel der Zukunft für Menschen und Güter zu machen. Dafür werden sukzessive wichtige (politische) Weichen gestellt. Die dahinterliegenden verkehrspolitischen Chancen sind klar. Doch müssen auch die industrie- und beschäftigungspolitischen Aspekte hinreichend diskutiert und in die Pläne einbezogen werden.  

Durch Konsolidierungs- und Transformationsprozesse verändert sich die Bahnbranche fortlaufend. Anders als in kurzzyklischen Geschäften reagieren die Unternehmen verzögert auf Veränderungen der gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen. Die unmittelbaren Folgen wiederum, ob positiver und negativer Natur, schlagen sich in den Betrieben nieder und Betriebsrät*innen müssen darauf in ihrer täglichen Arbeit eingehen. Wir werden daher auch die großen makroökonomischen Entwicklungen vor dem Hintergrund eines sich dynamisch entwickelnden Zins- und Inflationsumfelds diskutieren. Zudem soll es auf der Konferenz darum gehen, die großen Trends und Entwicklungen in der Eisenbahnbranche auf europäischer Ebene zu analysieren, einzuordnen und zu verstehen.  

Welche Chancen liegen in der Mobilitätswende für unsere Branche? Und was bedeutet das für die Beschäftigten in den Betrieben und für die Mitbestimmung?

Der Branchendialog mit dem BMDV und BMWK hat Fahrt aufgenommen. Krisenbewältigung, fairer Wettbewerb, eine innovative und nachhaltige Vergabe sind die Themen, die wir in unserer Branche industriepolitisch vorantreiben wollen und müssen. Letztlich werden erhebliche Investitionen in Infrastruktur, Mensch und Technik notwendig sein, um die Vision Wirklichkeit werden zu lassen.

Wir laden Euch herzlich zu unserer diesjährigen Branchenkonferenz in Berlin ein und freuen uns auf eine rege Teilnahme.

m Unternehmensvertreter über Trends und Treiber sowohl im Service als auch im Heimatmarkt diskutieren.

Ablauf

Dienstag, 28.11.2023

10:00 Uhr Konferenzbeginn und -eröffnung
Begrüßung, Tagungseröffnung und aktuelle bzw. allgemeine Lage in der Branche
Anatoli Klassen, Branchenbeauftragter Bahnindustrie beim IG Metall Vorstand
10:30 Uhr Berichte aus den Betrieben – Aktuelle betriebliche Themen und Auseinandersetzungen
Betriebsrätinnen und Betriebsräte aus den Unternehmen der Bahnindustrie 
12:00 Uhr Deutsche Wirtschaft in schwierigem Fahrwasser – Entwicklungen und Perspektiven
Dr. Beate Scheidt, Gewerkschaftssekretärin, IG Metall Vorstand
13:00 Uhr Mittagessen
14:00 Uhr Trends und Treiber in der europäischen Eisenbahnbranche
Andreas Schwilling, Senior Consultant, Roland Berger
15:00 Uhr Aktuelle Themen aus Sicht der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft
Johannes Kuiper, Gewerkschaftssekretär, EVG 
15:45 Uhr Pause
16:15 Uhr Regierungsvorhaben zur Stärkung der Tarifautonomie und einer Neuregelung
der Betriebsratsvergütung: Einordnung und Umsetzungsstand

Jochen Homburg, Rechtsanwalt und Gewerkschaftssekretär, IG Metall Vorstand 
17:15 Uhr Zusammenfassung des ersten Konferenztages
Anatoli Klassen, Branchenbeauftragter Bahnindustrie beim IG Metall Vorstand
17:30 Uhr Ende des ersten Tages

Mittwoch, 29.11.2023

09:00 Uhr Fortsetzung der Konferenz und Einstieg in den 2. Tag
09:15 Uhr Debattenpapier „Speed Matters: Weichen für die Mobilitätswende stellen
Ralph Obermauer, Stabsstellenleiter Mobilität und Fahrzeugbau, IG Metall Vorstand

Impulsvorträge: 
1. Deutschlandlandtakt: industriepolitische Chancen & Herausforderungen 
Prof. Dr.-Ing. Corinna Salander, Ministerialdirektorin,
Leiterin der Abteilung Eisenbahn, Bundesministerium für Digitales und Verkehr
2. Mobilitätswende: Die Ampelkoalition im Praxis-Check
Dirk Flege, Geschäftsführer, Allianz pro Schiene e.V.
3. Betriebs- und branchenpolitische Herausforderungen in der Bahnindustrie 
Jürgen Kerner, 2. Vorsitzender, IG Metall

10:45 Uhr Pause

Diskussionsforum: Mobilitätswende – Vision oder Wirklichkeit? 
Prof. Dr.-Ing. Corinna Salander
Dirk Flege
Jürgen Kerner

12:15 Uhr Konsequenzen für die Branchenarbeit und die Arbeit der Interessenvertretung 
Anatoli Klassen, Branchenbeauftragter Bahnindustrie beim IG Metall Vorstand 

12:30 Uhr Mittagessen

13:30 Uhr Ende der Tagung und Abreise

Termin:
28.11. – 29.11.2023
Beginn um 10:00 Uhr
Ende ca. 13:30 Uhr

Ort:
Abion Spreebogen Hotel
Alt Moabit 99
10559 Berlin

Seminar-Nr.:
SX04823

Freistellungen:
§ 37 (6) BetrVG
§ 179 (4) SGB IX

Preis:
550,– € Seminar (USt.-frei)
154,– € Übernachtung (inkl. USt.)
225,– € Verpflegung (inkl. USt.)

Optional Vorabendanreise:
154,– € Übernachtung (inkl. USt.)
63,–€ Abendessen/Frühstück (inkl. USt.)

Anmeldung

Anmeldung Branchentagung Bahnindustrie 2024

Gebe hier deine privaten Daten an

Gebe hier deine betrieblichen Daten an

Optionen: "Voranreise" oder "ohne Übernachtung"