vom 7. April 2024 bis 12. April 2024

Den Wirtschaftsausschuss sinnvoll nutzen II

Beschreibung

Nach den Grundlagen im Seminar »Wirtschaftsausschuss I« geht es nun um den Beratungsauftrag nach § 106 BetrVG. Der Wirtschaftsausschuss hat im Auftrag
der Betriebsräte rechtzeitig die Auswirkungen wirtschaftlicher Angelegenheiten auf die Personalplanung mit dem/der Unternehmer*in zu beraten, vor allem bei strategischen, grundlegenden und längerfristigen Entscheidungen. Bei Auswirkungen auf die Beschäftigten oder bei tariflichen Abweichungen im Sanierungsfall kommt Beteiligung oft zu spät.
Für eine vorausschauende Arbeit muss der Betriebsrat diese Beratungen dauerhaft auf die Tagesordnung setzen und sich frühzeitig in die betrieblichen Transformationsprozesse einmischen, für Beschäftigungssicherung und Gute Arbeit. Die neuen M&E-Zukunfts- und Beschäftigungssicherungstarifverträge helfen dabei.
Bei strategischer Personalplanung mitzureden,, bedeutet, über betriebsändernde unternehmerische Maßnahmen auch früher zu beraten und im Sinne der Beschäftigten mitzuplanen – etwa bei Einschränkung, Stilllegung oder Spaltung.
Wir greifen eure Themen und Fälle auf, reflektieren kollegial die Einfluss- und Handlungsmöglichkeiten der Interessenvertretung und bieten Unterstützung an.

Themen im Seminar

* kritischer Diskurs: Wirtschaftsdemokratie – Co-Management
* Personalplanung als Teil der Personalwirtschaft in Unternehmen und Konzernen
* Aufbau eines Informationssystems mit personalwirtschaftlich relevanten Kennzahlen
* Instrumente der Personalplanung
* Beschäftigungsrisiken und Personalplanung
* Beschäftigung sichern und fördern; insbesondere Tarifregelungen zur Beschäftigungssicherung und Zukunftstarifverträgen in der M&E-Industrie
* ganzheitliches und planungsorientiertes Verständnis der betrieblichen Mitbestimmung
* Methoden für eine problem- und lösungsorientierte Betriebsratsarbeit Lösungsloop, Szenariomethode, Elemente aus dem Projektmanagement)
* Informationsrecht und Durchsetzungsmöglichkeiten mithilfe der Einigungsstelle nach § 109 BetrVG

Seminarnummer
SF01524
Kosten
5 Tage (G)
Seminarort
IG Metall-Bildungszentrum Sprockhövel
Freistellung
§ 179,4 SGB IX | § 37,6 BetrVG
Zielgruppe
Betriebsräte, SBV
Kontakt für Rückfragen