Erteile deiner Bildung keine Absage

Präsenz-Seminare

Seminar SB04022 | vom 4. Oktober 2022 bis 7. Oktober 2022

Sicher arbeiten mit Maschinen und Anlagen - AuG III B Teil 3

Beschreibung

Der Umgang mit Arbeitsmitteln gehört zum betrieblichen Alltag der Beschäftigten. Aber was ist ein Arbeitsmittel? Kann der Arbeitgeber Arbeitsmittel ohne Gefährdungsbeurteilung umbauen oder verändern? Ersetzt gar die CE-Kennzeichnung die Gefährdungsbeurteilung? Worin unterscheiden sich
die Herstellerzertifkate? Was ist bei der Anschaffung neuer Arbeitsmittel zu beachten?
Die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) von 2019 gibt dem Arbeitgeber eine Reihe von Grundpflichten, um die Gesundheit der Beschäftigten zu schützen.
Die Interessenvertretung, insbesondere der Betriebsrat, kann hierbei im Sinne eines präventiven Arbeitsund Gesundheitsschutzes wesentlich bei der Verwendung von Arbeitsmitteln Einfluss nehmen.
Im Seminar verschaffen wir uns einen Überblick über die Anwendung der BetrSichV
und werden auf aktuelle betriebliche Probleme eingehen.

Themen im Seminar

• BetrSichV in der Systematik des Arbeitsschutzrechts
• die wichtigsten Regelungen der BetrSichV
• Anforderungen der Maschinenrichtlinie
• Grundlagen der CE-Kennzeichnung
• Kennenlernen der Technischen Regeln Betriebssicherheit
• Grundsätze der Ergonomie (DIN 6385)
• Aufgaben des Betriebsrats: Mitgestaltung im Rahmen von Planungsprozessen nach § 90/91 BetrVG
• Mitbestimmung im Prozess der Gefährdungsbeurteilung
• Beteiligung der betroffenen Beschäftigten

Seminarnummer

SB04022

Freistellung

Bildungsurlaubsgesetz | § 179,4 SGB IX | § 37,6 BetrVG

Zielgruppe

Vertrauensleute, Betriebsräte, SBV

Kontakt für Rückfragen

Lina Kronisch
Seminar SX04022 | vom 4. Oktober 2022 bis 4. Oktober 2022

Tagesseminar: Warum müssen/sollen wir als Betriebsrat einen Wirtschaftsausschuss gründen? Was ist dabei zu beachten?

Beschreibung

Wenn es um die Gründung eines Wirtschaftsausschusses geht, gibt es in den Betriebsräten oft viele offene Fragen. In diesem Seminar werden wir uns deshalb mit den nachfolgenden Themen beschäftigen, weil wir davon überzeugt sind, dass der Wirtschaftsausschuss ein sehr wichtiger Bestandteil einer erfolgreichen Betriebsratsarbeit ist.

Themen im Seminar

  • Warum überhaupt einen Wirtschaftsausschuss gründen (inhaltlich & rechtlich)
  • Was sind die Aufgaben eines Wirtschaftsausschusses?
  • Dürfen wir überhaupt einen Wirtschaftsausschuss gründen?
  • Wie gründen wir einen Wirtschaftsausschuss?
  • Wer sollte in den Wirtschaftsausschuss?
  • Wo wird der Wirtschaftsausschuss gegründet?
  • Unterschied Betrieb und Unternehmen
  • Rechte der Wirtschaftsausschussmitglieder (Schutz, Freistellungen)
  • Zusammenarbeit Wirtschaftsausschuss und Betriebsrat
  • Unsere Interessen (Auswirkungen für die Beschäftigten)

Seminarnummer

SX04022

Kosten

250,– € Seminar (USt.-frei) + 49,– € Verpflegung (zzgl. USt.)

Freistellung

§ 37 (6) BetrVG

Zielgruppe

Betriebsrät*innen in Unternehmen, wo noch kein Wirtschaftsausschuss gebildet wurde

Kontakt für Rückfragen

Benjamin Weigel
Seminar SF04122 | vom 10. Oktober 2022 bis 14. Oktober 2022

Zukunft innovativ mitgestalten - Betriebswirtschaftliche Grundlagen für den Wirtschaftsausschuss

Beschreibung

Die Transformation ist in vollem Gange. Zu unterscheiden, ob die momentane wirtschaftliche Lage im Unternehmen aufgrund fehlender Aufträge, einem zu späten Reagieren auf den technologischen Wandel oder aufgrund zu hoher Kosten stattfindet, ist Teil der Aufgabe des Wirtschaftsausschusses.
Im Seminar geht es darum. Zahlen, Daten und Fakten aus dem betriebswirtschaftlichen Controlling zu analysieren und auf innovative Momente aus gewerkschaftlicher Perspektive zu prüfen, um dem (Gesamt-) Betriebsrat beratend zur Seite zu stehen.
Im Fokus stehen betriebswirtschaftliche Planungs- und Controllingprozesse. Wir eignen uns ein Grundverständnis für betriebswirtschaftliche Begrifflichkeiten
an, um wirtschaftliche Entscheidungen bewerten und unternehmerische Planung kritisch hinterfragen zu können.

Themen im Seminar

• betriebswirtschaftliche Planungsprozesse
• Unternehmensstrategien und Unternehmensplanung
• Einführung in die Kosten- und Leistungsrechnung
• betriebswirtschaftliche Gestaltungsansätze aus Beschäftigtensicht
• Handlungsmöglichkeiten des Wirtschaftsausschusses beziehungsweise Betriebsrats

Seminarnummer

SF04122

Freistellung

Bildungsurlaubsgesetz | § 179,4 SGB IX | § 37,6 BetrVG

Zielgruppe

Betriebsräte, SBV

Kontakt für Rückfragen

Marion Oppermann
Seminar SF04622 | vom 14. November 2022 bis 18. November 2022

Zentrale Aufgaben der Schwerbehindertenvertretung - Teilhabepraxis I

Beschreibung

In diesem Seminar erarbeiten wir die zentralen Aufgabenfelder der Schwerbehindertenvertretung (SBV). Wir analysieren Ursachen und Auswirkungen von Behinderungen und loten unseren Handlungsspielraum zur Integration von Menschen mit einer (Schwer-)Behinderung im Betrieb aus.
Grundlage ist das Sozialgesetzbuch IX, durch das die Teilhabe am Arbeitsleben gefördert wird. Dieses Seminar vermittelt die Aufgaben, Rechte und Pflichten
von Vertreter*innen der (Schwer-)Behinderten und versetzt sie in die Lage, aktiv in ihr Amt einzusteigen.

Themen im Seminar

• Situation von Menschen mit Behinderung in Betrieb und Gesellschaft
• Fakten, Zahlen und Begrifflichkeiten zum Thema Behinderung
• Gesetzlicher Rahmen für die Arbeit der SBV
• Aufgaben, Beteiligungs- und Mitwirkungsrechte der SBV
• Allgemeine Grundsätze zum Feststellungsverfahren einer Behinderung und zur Gleichstellung
• Pflichten des Arbeitgebers
• Zusammenarbeit mit dem Betriebsrat und der Jugend- und Auszubildendenvertretung
• Kooperation mit betrieblichen und außerbetrieblichen Akteuren
• Perspektiven für die weitere Arbeit der SBV: Aufbau von Arbeitsstrukturen

Seminarnummer

SF04622

Freistellung

§ 179,4 SGB IX | § 37,6 BetrVG

Zielgruppe

Betriebsräte, SBV

Kontakt für Rückfragen

Lina Kronisch

Online-Seminare

No Entries Found