vom 14. April 2024 bis 19. April 2024

Digitale Selbstverteidigung – Kontrolle statt kontrolliert werden

Beschreibung

Daten sind zu einer Ware geworden. Eine selbstbestimmte Nutzung des Internets ist dadurch nicht mehr möglich. Überall dort, wo wir surfen und chatten, fallen Daten an. Konzerne wie Google kennen uns gefühlt bald besser als wir uns selbst. Datenschutzgesetze helfen nur begrenzt, uns zu schützen. Jenseits des Antivirenprogramms sind eine Reihe von Technologien notwendig, um uns gegen die Auslieferung unserer Daten an kapitalistisch motivierte Unternehmen zu wehren. Die gesammelten Daten werden nicht nur genutzt, um gezielte Werbung
auszuliefern, sondern auch, um Verhalten zu steuern.
Im Seminar wollen wir euch zeigen, wie ihr euch vor allzu tiefen Einblicken in eure Privatsphäre schützen und euch gegenüber den übergriffigen Technologien emanzipieren könnt.

Themen im Seminar

*Grundlagen des Datenschutzes
* Was kann man gegen Datensammler tun?
* Überwachungskapitalismus und wie er funktioniert
* das Konzept Privatsphäre im Wandel der Zeit
* Psychologie der Überwachung
* ganz Praktisches wie: sichere Passwörter, anonym surfen, Google Dashboard

Seminarnummer
SM01624
Seminarort
Flemings Express Hotel Wuppertal, Wuppertal
Freistellung
Bildungsurlaubsgesetz | § 37,7 BetrVG
Zielgruppe
Betriebsräte
Kontakt für Rückfragen