Die Tage der Commune

Aktuelles aus Sprockhövel

Trauerrede und Würdigung von Udo Achten

(geschrieben und gehalten von Jürgen Peters als Freund und ehemaliger Vorsitzender) Liebe Angelika, liebe Nele, liebe Angehörige, verehrte Trauergemeinde, liebe Kolleginnen und Kollegen, Abschied –…
Weiterlesen
1 2 3 4 5

Online-Seminare

Unsere Online-Seminare bis März 2021

Melde dich zu einem unserer Online-Seminare direkt an!

Wie kann die SBV während der Pandemie bei einer betrieblichen-/oder medizinischen Rehamaßnahme unterstützen! am 13. April 2021, von 08:30 bis 11:00Eine Bot-Simulation zur digitalen Selbstverteidigung am 13. April 2021, von 16:30 bis 18:00Mal eben mal alle testen? am 13. April 2021, von 09:00 bis 11:30Videoclips für die digitale Betriebsversammlung am 15. April 2021, von 14:00 bis 15:30Gründung eines Wirtschaftsausschusses am 15. April 2021, von 10:00 bis 15:00Einbindung von Transfermaßnahmen im Interessensausgleich und Sozialplan am 20. April 2021, von 14:00 bis 15:30Plattformökonomie – zwischen Sharing Economy und Datenkapitalismus am 20. April 2021, von 16:30 bis 18:00Interessenausgleich und Sozialplan – aktive Gestaltung durch den Betriebsrat Mit den richtigen Verhandlungsstrategien ein gutes Ergebnis für die Kollegen erzielen! (2-tägig) am 21. April 2021, von 10:00 bis 14:30Digitale Betriebsversammlung (Grundlagen) am 21. April 2021, von 10:00 bis 11:30Digitale Tools für (digitale) Betriebsversammlungen (Vertiefung) am 23. April 2021, von 10:00 bis 11:30Forum politische Bildung „Gesellschaft in Bewegung - Demokratie leben“ am 28. April 2021, von 10:00 bis 12:30Testen und Impfen – aktuelle Erkenntnisse bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie am 7. Mai 2021, von 10:00 bis 13:00Insolvenz- ein Überblick am 18. Mai 2021, von 10:00 bis 15:00„Externe Partner“ und was können sie für die SBV nach der Pandemie leisten! am 18. Mai 2021, von 08:30 bis 11:00„Erste Hilfe“ bei einem Betriebsübergang nach § 613 a BGB am 19. Mai 2021, von 10:00 bis 15:003. Sprockhöveler Arbeitsrechtstage - Aktuelle Rechtsprechung und Entwicklungen im Arbeitsrecht (Präsenz) am 25. Mai 2021, von 18:00 bis 12:303. Sprockhöveler Arbeitsrechtstage - Aktuelle Rechtsprechung und Entwicklungen im Arbeitsrecht (online) am 26. Mai 2021, von 09:00 bis 12:00Spätfolgen einer Corona Erkrankung am 2. Juni 2021, von 09:00 bis 12:00Erfolgreiche Wiedereingliederung nach psychischer Erkrankung und der Umgang mit den Ängsten während der Pandemie! am 22. Juni 2021, von 08:30 bis 11:00Corona - Berufskrankheit oder Arbeitsunfall? am 1. Oktober 2021, von 09:00 bis 12:00Haben wir die Lektion gelernt? am 19. November 2021, von 10:00 bis 15:30
Beschreibung

Wir lassen uns nicht mit einer krankheitsbedingten Kündigung abfrühstücken. Rechtzeitig geplante Rehamaßnahmen können Betroffene unter Umständen, vor einer Kündigung retten.

Im Bundesteilhabegesetz (BTHG) steht die Teilhabe der einzelnen Person in Unternehmen im Vordergrund. Betroffene haben das Recht auf eine betr. oder med. Rehabilitation aber vielen Interessenvertretungen ist nicht bewusst, welches mächtige Instrument sie damit in der Hand haben.

Was Dich in diesem Webinar erwartet:
• Warum ist das neue „BTHG“ so wichtig und entscheidend für erkrankte Personen (besonders während o. nach Corona) im Unternehmen?
• Wir schauen auf die Unterschiede zwischen: BEM, Wiedereingliederung (Hamburger Modell) und Teilhabeplanverfahren.
• Du lernst die Teilhabe, das Teilhabeplanverfahren, sowie das Leistungsspektrum der möglichen Rehabilitationträger kennen und warum ein Reha-Berater im Unternehmen unerlässlich ist.
• Wir räumen mit dem Irrtum auf, dass nur ein Arzt eine medizinische Reha verordnen kann und wie eine SBV bei einer betr./med. Rehamaßnahme aktiv wird.
• Keine Rehamaßnahme ohne Antragsverfahren: Wir zeigen Dir, welche Formulare Du wozu benötigst.
• Solltest Du persönliche themenbezogene Fragen haben, so wahren wir den Datenschutz. Wir geben Dir die Möglichkeit, Praxisfälle direkt mit dem Referenten zu besprechen (Vorgehensweise siehe unten). Hier werden Praxisfälle der Teilnehmer bearbeitet!

Zur besseren Vorbereitung auf Deine Praxisfälle:
Reiche am Vortag des Webinars, bis spätestens 12:00 Uhr, Deine individuellen Fragen zu diesem Thema per E-Mail
an margrit.kronisch@igmetall.de. Der Referent kann so für Dich „Deine“ Möglichkeiten aufbereiten. Selbstverständlich wird der Datenschutz gewahrt
und gerne kann nach dem Webinar ein persönliches Gespräch mit dem Referenten stattfinden.

Referentin: Norma Sachse

Seminarnummer
SX021521WEB
Kosten
250,-€
Freistellung
§ 37 (6) BetrVG, § 179 (4) SGB IX
Zielgruppe
Schwerbehindertenvertretungen und deren Stellvertreter*innen, BEM Beauftragte, Betriebsrät*innen
Kontakt für Rückfragen
Benjamin Weigel
Beschreibung

Ist das Internet wirklich so gefährlich, wie immer alle sagen? Die Antwort wäre, wer sich verantwortungsbewußt im Netz bewegen kann ist klar im Vorteil. Dann ist es möglich, Risiken einzuschätzen und Chancen zu nutzen. Ganz ohne technische Kompetenzen wird man genau so wenig auskommen, wie ohne den Einsatz des gesunden Menschenverstandes.
Wir möchten dich mit auf eine Reise zu den Daten nehmen. Dir zeigen, wie und wann du sorgsam damit umgehen solltest und welche Vorkehrungen du treffen kannst, um ein wenig mehr Kontrolle über deine Daten zu gewinnen. Dazu wollen wir dir Tools zeigen, mit denen du Transparenz zu deinen unfreiwilligen Datenspenden herstellen kannst, dir erklären, wie Passwörter verwaltet und Speichergeräte verschlüsselt werden können. Dabei wollen wir es so einfach wie möglich erklären, im besten Fall so lange, bis du es verstanden hast.
Mit dem Messenger Telegram wirst du die Möglichkeit haben, das Gelernte in einer Simulation praktisch anzuwenden. Dafür haben wir einen Bot, also einen Kommunikations-Roboter entwickelt, der dich in eine Welt entführt, in der auch du etwas zu verbergen haben wirst.

Moderatoren:
Guido Brombach
Joachim Selzer

Seminarnummer
SX041521WEB
Kosten
kostenfrei
Freistellung
Zielgruppe
Aktive
Kontakt für Rückfragen
Benjamin Weigel
Beschreibung

Je länger die Corona-Krise andauert, desto intensiver wird über eine Teststrategie diskutiert. Eine gesetzliche Testpflicht bzw. die Voraussetzungen dafür, dass Arbeitgeber Schnelltests verpflichten anordnen können, wurde bisher nicht beschlossen. Auch die Corona-Arbeitsschutzverordnung sieht eine solche Pflicht nicht vor. Dennoch wollen immer mehr Arbeitgeber, dass sich die Beschäftigten regelmäßigen Schnelltests unterziehen.

Themen:

Im Seminar wollen wir verschiedenen Fragen nachgehen:

  • Kann sich der Arbeitgeber dabei auf sein Direktionsrecht stützen?
  • Bietet das Infektionsschutzgesetz eine Grundlage für verpflichtende Tests?
  • Welche Tests kommen überhaupt in Frage und worin bestehen die Unterschiede?
  • Wie verlässlich ist das Testergebnis?
  • Wo bleibt bei alldem der Datenschutz?
Seminarnummer
SX131521WEB
Kosten
150,-€
Freistellung
§ 37 (6) BetrVG, § 179 (4) SGB IX
Zielgruppe
Betriebsratsmitglieder und Schwerbehindertenvertreter*innen
Kontakt für Rückfragen
Benjamin Weigel
Anmeldung über Deine IG Metall Geschäftsstelle
Beschreibung

Wie ihr eure digitale Betriebsversammlung mit einem oder mehreren Videoclips aufpeppen könnt, wollen wir euch zeigen. Dafür benötigt ihr kein großes finanzielles Budget und auch keine umfangreiche Technik. Allein mit eurem Smartphone oder einem Tablet, einem Stativ und einem Mikrofon könnt ihr kleine, ansprechende Videoclips anfertigen. Während des Workshops möchten wir mit euch einen solchen Videoclip produzieren und euch die Techniken zeigen, die benötigt werden.

Themen:

  • Benötigte Technik
  • Herstellung eines Videos mit dem Smartphone, Tablet oder in Zoom
  • Film-Schnitt-Apps für Android und iOS
  • Veröffentlichung des Videoclips in Messengern
  • Sinnvolle Einbindung des Videoclips in die Betriebsversammlung
Seminarnummer
SX061521WEB
Kosten
150,- € USt.-frei
Freistellung
§ 37 (6) BetrVG, § 179 (4) SGB IX
Zielgruppe
Betriebsratsmitglieder und Schwerbehindertenvertreter*innen
Kontakt für Rückfragen
Benjamin Weigel
Beschreibung

Wenn es um die Gründung eines Wirtschaftsausschusse geht, gibt es in den Betriebsräten oft viele offene Fragen. In diesem Onlineseminar werden wir uns deshalb mit den nachfolgenden Fragen beschäftigen.
• Warum überhaupt einen Wirtschaftsausschuss gründen (Inhaltlich + rechtlich)?
• Was sind die Aufgaben des Wirtschaftsausschusses?
• Dürfen wir überhaupt einen Wirtschaftsausschuss gründen?
• Wie gründen wir einen Wirtschaftsausschuss?
• Wer sollte in den Wirtschaftsausschuss?
• Wo wird der Wirtschaftsausschuss gegründet?
• Unterschied Betrieb + Unternehmen
• Rechte der Wirtschaftsausschussmitglieder (Schutz, Freistellungen)?
• Zusammenarbeit Wirtschaftsausschuss und Betriebsrat
• Unsere Interessen (Auswirkungen für die Beschäftigten)?

Referenten: Michael Meineke, Michael Theil

 

Seminarnummer
SX071521WEB
Kosten
300,-€
Freistellung
§ 37 (6) BetrVG
Zielgruppe
Betriebsrät*innen in Unternehmen, wo noch kein Wirtschaftsausschuss gebildet wurde
Kontakt für Rückfragen
Benjamin Weigel
Beschreibung

Wirtschaftliche Entwicklungen werden immer schneller und die Anforderungen an die Flexibilität und Anpassungsfähigkeit der Akteure immer größer. Was heute für ein Unternehmen richtig scheint, kann morgen schon komplett überholt sein. Leidtragende sind häufig unsere Kolleg*innen.
Von der Bundesagentur für Arbeit geförderte Transfermaßnahmen geben den Mitarbeiter*innen wertvolle Unterstützung sich auf dem Arbeitsmarkt neu zu positionieren und fördert im erheblichen Maße „sozialverträgliche“ Personalanpassungen. Um diese Förderung für deine Kolleg*innen bestens nutzen zu können, benötigst du ein umfangreiches Wissen und einige Erfahrung. Dieses Online-Seminar vermitteln dir Grundinformationen und gibt Dir eine Übersicht förderungsfähiger Maßnahmen.

Inhalt:
• Einführung in die Förderungsvoraussetzungen
• Maßnahmen nach §110 und §111 SGB III
• Weitere Maßnahmen und Kombinationsmöglichkeiten
• Qualifizierungsmöglichkeiten
• Einbindung von Transfermaßnahmen in den Interessenausgleich und in den Sozialplan

Referent: Ulf Schmölders

Seminarnummer
SX021621WEB
Kosten
150,-€
Freistellung
§ 37 (6) BetrVG, § 179 (4) SGB IX
Zielgruppe
Betriebsratsmitglieder und Schwerbehindertenvertreter*innen
Kontakt für Rückfragen
Benjamin Weigel
Beschreibung

Die Gesetze von Angebot und Nachfrage werden im Internet durch die Plattformökonomie ausgehebelt. Es entstehen einseitige Märkte, die ausschließlich von den Plattformbetreibern kontrolliert werden. Was aber ist der Grund dafür, dass vor allem im digitalen Raum solche Plattformen entstehen? Und wie genau funktionieren sie, so dass es sich trotzdem wirtschaftlich auch für die Teilnehmenden an solchen Plattformen lohnt daran teilzunehmen. Anhand verschiedener Beispiele wollen wir uns unterschiedliche plattformökonomische Phänomene anschauen und gemeinsam der Frage nachgehen, wie dort mehr Gerechtigkeit hergestellt werden kann.

Moderator:
Guido Brombach

Seminarnummer
SX031621WEB
Kosten
kostenfrei
Freistellung
Zielgruppe
Aktive
Kontakt für Rückfragen
Benjamin Weigel
Beschreibung

Eine Betriebsänderung nach § 111 BetrVG steht fest! Jetzt geht es um die Verhandlungen über einen Interessenausgleich und Sozialplan. Ziel des Betriebsrates ist es, Nachteile für die Kolleginnen und Kollegen zu verhindern oder so gering wie möglich zu halten.
Jetzt sind gute Ideen und Strategien erforderlich – die entscheidenden Inhalte der „anderen Seite“ zu überlassen, heißt positive Ergebnisse verschenken. Es gilt früh zu agieren und eine gute Verhandlungsstrategie zu erarbeiten und diese während des Prozesses immer wieder zu überprüfen. In diesem Online-Seminar geht es um folgende Hauptthemen:
– Welche rechtlichen und inhaltlichen Instrumente stehen dem Betriebsrat in diesem Prozess zur Verfügung?
– Wie können Inhalte eines Interessenausgleichs aussehen?
– Wie kann durch die Beantwortung der Fragen „Ob, Wann und Wie einer geplanten Betriebsänderung“ der Interessenausgleich ausgestaltet werden?
– Welche Hauptregelungsinhalte sind im Sozialplan zu beachten?
– Wie kann ich die Interessen und Themen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am besten berücksichtigen?
– Wie kann der Betriebsrat in einem solchen Prozess vorgehen?
Unser Ziel: Mit der möglichst richtigen Strategie ein gutes (Verhandlungs-)Ergebnis erzielen!

Referenten: Rainer Niebur, Ulf Schmölders

Seminarnummer
SX011621WEB
Kosten
500,-€
Freistellung
§ 37 (6) BetrVG, § 179 (4) SGB IX
Zielgruppe
Betriebsratsmitglieder und Schwerbehindertenvertreter*innen
Kontakt für Rückfragen
Benjamin Weigel
Beschreibung

Die Corona-Zahlen im Herbst steigen wie befürchtet an und der Betriebsrat hat die Möglichkeit auch digital Betriebsversammlungen einzuberufen, um u.a. die Kolleginnen und Kollegen über die eigene Arbeit, Vorhaben des Arbeitgebers oder Auswirkungen der Pandemie zu informieren. Darüber hinaus bietet man auch eine Plattform damit die Belegschaft miteinander ins Gespräch kommt, Fragen gestellt und diskutiert werden kann. In diesem Online-Seminar klären wir die Grundlagen: was ist rechtlich, inhaltlich und technisch zu beachten.

Themen u.a.:

  • Rechtliche Hinweise zu digitalen Betriebsversammlungen § 129; 42 ff. BetrVG
  • Technische Voraussetzungen
  • Die Planung einer digitalen Betriebsversammlung
  • Umsetzung einer digitalen Betriebsversammlung
Seminarnummer
SX041621WEB
Kosten
150,- € USt.-frei
Freistellung
§ 37 (6) BetrVG, § 179 (4) SGB IX
Zielgruppe
Betriebsratsmitglieder und Schwerbehindertenvertreter*innen
Kontakt für Rückfragen
Benjamin Weigel
Beschreibung

Ihr wollt die Betriebsversammlung lebendig gestalten und dem Arbeitgeber zeigen, wie die Belegschaft tickt? Dabei helfen euch digitale Werkzeuge. Liveumfragen und Brainstormings können helfen Stimmungen einzufangen und Handlungsbedarfe offenzulegen. Das funktioniert sowohl in digitalen Betriebsversammlungen als auch in Präsenz. Im Online-Seminar zeigen wir euch u.a., wie ihr selbst Liveumfragen erstellen und im Betrieb nutzen könnt.

Themen u.a.:

  • Voraussetzungen für die Nutzung von digitalen Tools in größeren Gruppen
  • Vorstellung der Software
  • Anwendung und eigenes ausprobieren
  • Auswertung und Einsatzplanung

Hinweis: Es muss vorher nicht das Grundlagen Online-Seminar zur digitalen Betriebsversammlung besucht worden sein!

Seminarnummer
SX051621WEB
Kosten
150,- € USt.-frei
Freistellung
§ 37 (6) BetrVG, § 179 (4) SGB IX
Zielgruppe
Betriebsratsmitglieder und Schwerbehindertenvertreter*innen
Kontakt für Rückfragen
Benjamin Weigel
Beschreibung

Gesellschaft in Bewegung – Demokratie leben!
Das Sichere ist nicht sicher, so wie es ist, bleibt es nicht!“ (B. Brecht)

Die gesellschaftlichen Verhältnisse sind stetig in Bewegung! Die Art und Weise wie produziert und gelebt wird, wie Krisen und Veränderungen persönlich verarbeitet werden und wer die zukünftige Entwicklungsrichtung politisch beeinflusst, wird immer wieder neu entschieden. Dies ist das Ergebnis gesellschaftlicher Auseinandersetzungen und der jeweiligen Kräfteverhältnisse.

In diesem Forum werden wir auf vergangene gesellschafts- und betriebspolitische Entwicklungen zurückblicken, unsere eigenen Geschichten und Erfahrungen austauschen.
Wir werden über die Zukunft der Arbeit, über politisches Engagement heute, über Möglichkeiten und Schwierigkeiten beim solidarischen Handeln reden und uns ermutigende Zukunftsprojekte ansehen.

Ziel ist es, mit neuem Schwung und Ideen die eigenen Anliegen erfolgreich und angeregt weiterzuentwickeln.

Seminarnummer
SX011721WEB
Kosten
kostenlos
Freistellung
Zielgruppe
BR, SBV, JAV, VL, Referent*innen und interessierte Beschäftigte
Kontakt für Rückfragen
Benjamin Weigel
Beschreibung

Zur Bekämpfung der Corona-Pandemie stehen uns in den nächsten Wochen und Monaten weitere Möglichkeiten zur Verfügung: Schnelltests sind verfügbar und Selbsttest vor kurzem zugelassen worden. Das Impfprogramm der Bundesregierung nimmt Fahrt auf. Damit nehmen aber auch die Fragen in den Betrieben zu:
– Wie funktionieren die unterschiedlichen Tests und welche Aussagekraft ist damit verbunden?
– Welche unterschiedlichen Impfstoffe gibt es, wie funktionieren sie, welche Vor- und Nachteile haben sie?
– Darf ein Arbeitgeber verlangen, dass sich Beschäftigte Testen oder Impfen lassen?
– Welche Rechte und Pflichten haben die Beschäftigten?
– Welche Rolle spielt der Betriebsrat bei diesen Fragen?

Referent*innen: Dr. Hosbach, leitender Betriebsarzt des BG Universitätsklinikums Bergmannsheil, Team Arbeits- und Gesundheitsschutz Sprockhövel

Seminarnummer
SX021821WEB
Kosten
Kostenfrei
Freistellung
Zielgruppe
Interessierte und Aktive
Kontakt für Rückfragen
Benjamin Weigel
Beschreibung

Die Pandemie hat viele Betriebe in eine tiefe Krise gestürzt. Dadurch ist das Thema „Insolvenz“ in den Fokus gerückt. Als Betriebsräte müssen wir uns damit auseinandersetzen, um das bestmöglichste für die Kolleginnen und Kollegen zu erreichen. Wir wollen uns in diesem Online-Seminar mit erstmal mit den Grundelementen einer Insolvenz und des Insolvenzverfahrens vertraut machen. In diesem Zusammenhang wollen wir uns mit dem frühzeitigen Erkennen von Ursachen beschäftigen, um dies als Ansatz zum Gegensteuern zu nutzen. Wie können wir eine eigene Strategie entwickeln, die den Interessen der Beschäftigten Rechnung trägt? Das wird die zentrale Frage sein, mit der wir uns auseinandersetzen wollen.

Themen:

  • Insolvenz – Was ist das eigentlich?
  • Das Insolvenzverfahren
  • Ursachen einer Insolvenz
  • Analyse von Ursachen
  • Gegenstrategien entwickeln
  • Eckpunkte zur Interessensfestlegung der Arbeitnehmer*innen

Referenten: Rainer Niebur, Michael Meineke, Ulf Schmölders

Seminarnummer
SX012021WEB
Kosten
300,-€ Ust.-frei
Freistellung
§ 37 (6) BetrVG, § 179 (4) SGB IX
Zielgruppe
Betriebsratsmitglieder und Schwerbehindertenvertreter*innen
Kontakt für Rückfragen
Benjamin Weigel
Beschreibung

Wie im richtigen Leben! Allein ist alles schwieriger. Holen wir uns doch externe Partner an den Tisch – aber wie?
Du planst eine neue Arbeitsplatzgestaltung oder nach Corona kommen Deine Kolleg*innen aus dem Homeoffice zurück und nichts ist mehr, wie es mal war.
Der Arbeitgeber muss Kosten sparen und hat dazu viele Ideen (z.B. Umstrukturierung, Personalabbau etc.), die leider nicht mit Deinen Ideen konform gehen. Hole Dir Unterstützung, mach das Thema transparent und nutze die möglichen Zuschüsse der externen Partner, um Arbeitsplätze zu erhalten.
Was Dich in diesem Webinar erwartet:
• Was ist ein „externer Partner“ und welche gibt es überhaupt.
• Wozu sind „externe Partner“ gesetzlich verpflichtet und wo kann ich als SBV/Betroffener, was geltend machen.
• Was musst Du beachten, wenn Du einen „externen Partner“ ins Unternehmen holst und wann schaltest Du „interne Partner“ ein.
• Wir schauen uns die externen und die internen Partner genau an und lassen sie für uns arbeiten – agieren, statt reagieren.
• Du erkennst, wo Du Zuschüsse für Arbeitsplatzgestaltungen bekommst, wie sie beantragt werden und wie Du damit als SBV beim Arbeitgeber performst.

• Solltest Du persönliche themenbezogene Fragen haben, so wahren wir den Datenschutz. Wir geben Dir die Möglichkeit, Praxisfälle direkt mit dem Referenten zu besprechen (Vorgehensweise siehe unten). Hier werden Praxisfälle der Teilnehmer bearbeitet!

Zur besseren Vorbereitung auf Deine Praxisfälle:
Reiche am Vortag des Webinars, bis spätestens 12:00 Uhr, Deine individuellen Fragen zu diesem Thema per E-Mail
an margrit.kronisch@igmetall.de. Der Referent kann so für Dich „Deine“ Möglichkeiten aufbereiten. Selbstverständlich wird der Datenschutz gewahrt
und gerne kann nach dem Webinar ein persönliches Gespräch mit dem Referenten stattfinden.

Referentin: Norma Sachse

Seminarnummer
SX032021WEB
Kosten
250,-€
Freistellung
§ 37 (6) BetrVG, § 179 (4) SGB IX
Zielgruppe
Schwerbehindertenvertretungen und deren Stellvertreter*innen, BEM Beauftragte, Betriebsrät*innen
Kontakt für Rückfragen
Benjamin Weigel
Beschreibung

Unternehmer überraschen immer mal wieder die Betriebsratsgremien mit einem schnellen und angeblich nicht von längerer Hand vorbereiteten Betriebsübergang – mit der Folge: der Betrieb hat einen neuen Eigentümer!
Aber auch wenn es keine Überraschung ist, gibt es eine Reihe von wichtigen Themen, die der Betriebsrat wissen muss, damit er die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beraten und unterstützen kann.
Deshalb stehen im Mittelpunkt des Online-Seminars folgende Themen:
– Was genau ist denn eigentlich ein Betriebsübergang?
– Was passiert vor und nach dem Betriebsübergang mit uns?
– Welche Auswirkungen hat der Betriebsübergang:
• auf unsere Arbeitsverträge
• auf die bisher abgeschlossenen Betriebsvereinbarungen
• auf die bestehenden Tarifverträge
– Was passiert mit dem Betriebsrat in diesem Prozess?
– Welche Einflussmöglichkeiten hat der Betriebsrat?

Referenten: Michael Meineke, Rainer Niebur

Seminarnummer
SX022021WEB
Kosten
300,-€
Freistellung
§ 37 (6) BetrVG, § 179 (4) SGB IX
Zielgruppe
Betriebsratsmitglieder und Schwerbehindertenvertreter*innen
Kontakt für Rückfragen
Benjamin Weigel
Beschreibung

3. Sprockhöveler Arbeitsrechtstage (Präsenz)

Mittwoch, 26.05.2021

09:00 Uhr

Eröffnung und Begrüßung

Marcello Sessini und Benjamin Weigel, Bildungszentrum Sprockhövel

09:15 Uhr

Aktuelle Entwicklungen im Betriebsverfassungsrecht

Frank Auferkorte, Vorsitzender Richter am Landesarbeitsgericht Hamm

11:00 Uhr

Aktuelle Entwicklungen im Individualarbeitsrecht

Ina Dirksmeyer, Direktorin des Arbeitsgerichts Bocholt

12:30 Uhr Mittagspause

14:00 Uhr

Beschäftigte gewinnen und die Rolle des BR – Personalplanung, Gleichstellung und Vereinbarkeit

Roman Romanowski, Justitiar der IG Metall

14:30 Uhr

Beschäftigte gewinnen aus Sicht des Arbeitgebers mit anschließender Diskussion

Heike Neumeister, Head of Talent Acquisition & HR Impulses der thyssenkrupp AG

15:30 Uhr Pause

16:00 Uhr

Veränderung der Betriebsverfassung – Reformen, Kämpfe, Konsequenzen

Dr. Johanna Wenckebach, wissenschaftliche Direktorin des Hugo-Sinzheimer-Instituts

17:00 Uhr Ende des ersten Tages

 

Donnerstag, 27.05.2021:

09:00 Uhr 5. Workshops (u.a.)

  • Betriebsänderung, Interessenausgleich und Sozialplan –
    was der Betriebsrat wissen muss
    Daniel Welink, Fachanwalt für Arbeitsrecht
  • Insolvenz und die Rolle des Betriebsrats
    Alexandra Kötting, Fachanwältin für Arbeitsrecht
  • Aktuelle Entwicklungen im Arbeits- und Gesundheitsschutz: Schwerpunkt Corona
    Anna-Lena Hollo, Leibniz Universität Hannover
    Heinz Fritsche, IG Metall Bildungszentrum Sprockhövel
  • 129 und digitale Betriebsratsarbeit
    Jörg Faust, Fachanwalt für Arbeitsrecht und Benjamin Weigel
  • Die Transformation mitbestimmen (KI, agil, MES…)
    Javier Davila Cano, Fachanwalt für Arbeitsrecht und Marcello Sessini

12:15 Uhr Pause

14:00 Uhr Workshops 2. Runde (siehe 09:00 Uhr)

17:15 Uhr Ende des zweiten Tages

 

Freitag, 28.05.2021:

09:00 Uhr

Wie würden Sie entscheiden? Fälle und Mythen aus dem Arbeitsrecht

Marcello Sessini, Bildungszentrum Sprockhövel

Daniel Welink, Fachanwalt für Arbeitsrecht

9:45 Uhr

Die Initiative Mitbestimmung der IG Metall notwendige Veränderungen
der Mitbestimmung aus Sicht der Beschäftigten und Betriebsräte

Christiane Benner, 2. Vorsitzende der IG Metall

Marcello Sessini, Bildungszentrum Sprockhövel

11:30 Uhr

Offene Fragen und Konsequenzen aus den Arbeitsrechtstagen

12:00 Uhr Mittagessen

12:30 Uhr Abreise

Seminarnummer
SX07121
Kosten
Seminarkosten: 975,- € (USt. frei) + Übernachtung: 255,- € (zzgl. USt.) + Verpflegung: 180 ,- €
Freistellung
§ 37 (6) BetrVG, § 179 (4) SGB IX
Zielgruppe
Betriebsräte und Schwerbehinderten-Vertrauenspersonen
Kontakt für Rückfragen
Benjamin Weigel
Beschreibung

3. Sprockhöveler Arbeitsrechtstage (online)

Mittwoch, 26.05.2021

09:00 Uhr

Eröffnung und Begrüßung

Marcello Sessini und Benjamin Weigel, Bildungszentrum Sprockhövel

09:15 Uhr

Aktuelle Entwicklungen im Betriebsverfassungsrecht

Frank Auferkorte, Vorsitzender Richter am Landesarbeitsgericht Hamm

11:00 Uhr

Aktuelle Entwicklungen im Individualarbeitsrecht

Ina Dirksmeyer, Direktorin des Arbeitsgerichts Bocholt

12:30 Uhr Mittagspause

14:00 Uhr

Beschäftigte gewinnen und die Rolle des BR – Personalplanung, Gleichstellung und Vereinbarkeit

Roman Romanowski, Justitiar der IG Metall

14:30 Uhr

Beschäftigte gewinnen aus Sicht des Arbeitgebers mit anschließender Diskussion

Heike Neumeister, Head of Talent Acquisition & HR Impulses der thyssenkrupp AG

15:30 Uhr Pause

16:00 Uhr

Veränderung der Betriebsverfassung – Reformen, Kämpfe, Konsequenzen

Dr. Johanna Wenckebach, wissenschaftliche Direktorin des Hugo-Sinzheimer-Instituts

17:00 Uhr Ende des ersten Tages

 

Donnerstag, 27.05.2021:

09:00 Uhr 5. Workshops (u.a.)

  • Betriebsänderung, Interessenausgleich und Sozialplan –
    was der Betriebsrat wissen muss
    Daniel Welink, Fachanwalt für Arbeitsrecht
  • Insolvenz und die Rolle des Betriebsrats
    Alexandra Kötting, Fachanwältin für Arbeitsrecht
  • Aktuelle Entwicklungen im Arbeits- und Gesundheitsschutz: Schwerpunkt Corona
    Anna-Lena Hollo, Leibniz Universität Hannover
    Heinz Fritsche, IG Metall Bildungszentrum Sprockhövel
  • 129 und digitale Betriebsratsarbeit
    Jörg Faust, Fachanwalt für Arbeitsrecht und Benjamin Weigel
  • Die Transformation mitbestimmen (KI, agil, MES…)
    Javier Davila Cano, Fachanwalt für Arbeitsrecht und Marcello Sessini

12:15 Uhr Pause

14:00 Uhr Workshops 2. Runde (siehe 09:00 Uhr)

17:15 Uhr Ende des zweiten Tages

 

Freitag, 28.05.2021:

09:00 Uhr

Wie würden Sie entscheiden? Fälle und Mythen aus dem Arbeitsrecht

Marcello Sessini, Bildungszentrum Sprockhövel

Daniel Welink, Fachanwalt für Arbeitsrecht

9:45 Uhr

Die Initiative Mitbestimmung der IG Metall notwendige Veränderungen
der Mitbestimmung aus Sicht der Beschäftigten und Betriebsräte

Christiane Benner, 2. Vorsitzende der IG Metall

Marcello Sessini, Bildungszentrum Sprockhövel

11:30 Uhr

Offene Fragen und Konsequenzen aus den Arbeitsrechtstagen

12:00 Uhr Mittagessen

12:30 Uhr Abreise

Seminarnummer
SX012121WEB
Kosten
Seminarkosten: 950,- € (USt. frei) Online-Preis
Freistellung
§ 37 (6) BetrVG, § 179 (4) SGB IX
Zielgruppe
Betriebsräte und Schwerbehinderten-Vertrauenspersonen
Kontakt für Rückfragen
Benjamin Weigel
Beschreibung

In den letzten Monaten wird immer deutlicher, dass ein Teil derjenigen die an Covid 19 erkrankt waren, Langzeitfolgen davontragen. In besonders schweren Fällen das sog. Fatigue-Syndrom (chronische Erschöpfung).
In diesem Seminar wollen wir uns einen Überblick über die verschiedenen mittel- und langfristigen Folgen einer überstandenen Infektion verschaffen.
Wie gehen wir im Betrieb mit Betroffenen um?
Muss das BEM angepasst werden?
Welche Angebote gibt es von Krankenkassen und Rentenversicherung?

Referenten: AuG Team Sprockhövel

Seminarnummer
SX012221WEB
Kosten
300,-€
Freistellung
§ 37 (6) BetrVG, § 179 (4) SGB IX
Zielgruppe
Betriebsräte mit dem Arbeitsschwerpunkt Arbeits- und Gesundheitsschutz, Schwerbehindertenvertretungen
Kontakt für Rückfragen
Benjamin Weigel
Beschreibung

Das ‚Kleine Einmaleins‘ der Wiedereingliederung bei psychisch kranken Menschen im Betrieb. Ängste eliminieren und SBV-Vertrauen aufbauen.
Die Auswirkungen der Corona-Krise werden unsere Arbeitswelt noch lange begleiten. Es ist nichts Neues, dass psychische Erkrankungen den Skeletterkrankungen den Rang ablaufen. Eine fitte SBV analysiert schon jetzt die richtungsweisenden Einflussfaktoren und stimmt sie auf das zukünftige SBV-Vorhaben ab.
Was Dich in diesem Webinar erwartet:
• Wir schauen uns unterschiedliche Wiedereingliederungsmöglichkeiten für psychische Erkrankungen an und welche externen Partner dabei unterstützen können.
• Du wirst die Merkmale erkennen lernen: Psychische Erkrankungen kommen schleichend – Psyche, Burnout und Sucht gehen oft einher.
• Finde in diesem Webinar heraus, wie Du den Ängsten der Kollegen richtig begegnest und wie wichtig eine sensible Kommunikation ist.
• Du wirst lernen, wie Du durch professionellen Umgang mit der Verunsicherung im Betrieb dazu beiträgst, dass Angst in Zuversicht verwandelt wird und psychische Krankmeldungen so minimiert werden.

• Solltest Du persönliche themenbezogene Fragen haben, so wahren wir den Datenschutz. Wir geben Dir die Möglichkeit, Praxisfälle direkt mit dem Referenten zu besprechen (Vorgehensweise siehe unten). Hier werden Praxisfälle der Teilnehmer bearbeitet!

Zur besseren Vorbereitung auf Deine Praxisfälle:
Reiche am Vortag des Webinars, bis spätestens 12:00 Uhr, Deine individuellen Fragen zu diesem Thema per E-Mail
an margrit.kronisch@igmetall.de. Der Referent kann so für Dich „Deine“ Möglichkeiten aufbereiten. Selbstverständlich wird der Datenschutz gewahrt
und gerne kann nach dem Webinar ein persönliches Gespräch mit dem Referenten stattfinden.

Referentin: Norma Sachse

Seminarnummer
SX012521WEB
Kosten
250,-€
Freistellung
§ 37 (6) BetrVG, § 179 (4) SGB IX
Zielgruppe
Schwerbehindertenvertretungen und deren Stellvertreter*innen, BEM Beauftragte, Betriebsrät*innen
Kontakt für Rückfragen
Benjamin Weigel
Beschreibung

Bei medizinischen Personal und Beschäftigten in Laboren ist die Rechtslage eindeutig: Covid19 kann als Berufskrankheit anerkannt werden.
Aber was, wenn ich mich in einem Metallbetrieb bei Kunden oder Kolleg*innen angesteckt habe? Was ist, wenn ich auf Montage in einem Hotspot tätig war?
Kann eine Infektion auch ein Arbeitsunfall sein?
Diesen und vielen anderen Fragen wollen wir zusammen mit Prof. Römer von der Hochschule der DGUV nachgehen.

 

Seminarnummer
SX013921WEB
Kosten
300,-€
Freistellung
§ 37 (6) BetrVG, § 179 (4) SGB IX
Zielgruppe
Betriebsräte mit dem Arbeitsschwerpunkt Arbeits- und Gesundheitsschutz, Schwerbehindertenvertretungen
Kontakt für Rückfragen
Benjamin Weigel
Beschreibung

Die Corona-Krise hat die Schwächen des Gesundheitssystems schonungslos offengelegt. Zuwenig Schutzausrüstungen und Beatmungsgeräte, Gesundheitsämter die Daten noch per Fax übermitteln…

Acht Wochen nach der Bundestagswahl wollen wir in diesem Seminar mit Hans-Jürgen Urban (IG Metall Vorstand), Reinhard Nieper (Geschäftsführer des BG Klinikverbundes) und Kolleginnen und Kollegen aus dem Gesundheitssektor über die Konsequenzen aus der Covid-19 Krise für das Gesundheitssystem diskutieren.

Seminarnummer
SX014621WEB
Kosten
Kostenfrei
Freistellung
keine
Zielgruppe
Betriebsratsmitglieder, Schwerbehindertenvertreter*innen und Interessierte
Kontakt für Rückfragen
Benjamin Weigel

Aktuelles aus der IG Metall